Markus Tobischek

Geb.: 1970 in Wr. Neustadt; Wohnort Brunn

Seit 20 Jahren in Partnerschaft mit Daniela Paulsen (Kinderärztin); 2 Töchter: Lena (18), Maya (13)

 

Warum Schülerberater? 

Als Schüler war ich selbst nicht so ganz ohne Probleme. Besonders in der Oberstufe wurde ich meist mit dem Etikett "faul" versehen. Heute bin ich der festen Überzeugung, dass es keine faulen Menschen gibt, sondern Motivationsschwierigkeiten immer einen "guten" Grund haben. Vielleicht hat es mich ja z.B. viel Energie gekostet, so zu tun, als würde mich die Scheidung meiner Eltern nicht belasten.

 

Eine Schwierigkeit war sicher auch, dass ich keinen Plan hatte, wie es nach der Schule weitergehen kann. So habe ich auch viele Studien ausprobiert - Publizistik, Psychologie, Mathematik, Physik - bevor ich mein Lehramtsstudium in Deutsch und Geschichte abgeschlossen habe.

 

Auch beruflich habe ich viele sehr unterschiedliche Erfahrungen gesammelt, vom Nachtportier bis zum Chefanimateur. Mein Studium habe ich mir als Tennislehrer verdient. Und bevor es in die Schule ging, war ich mehrere Jahre in einer Werbeagentur im kreativen Bereich tätig.

Heute sehe ich mich als sehr lernwilligen Menschen. Ich bilde mich regelmäßig fort (vor allem rund um den Bereich Coaching), weil es mir Freude bereitet, meinen Horizont ständig zu erweitern und mich weiterzuentwickeln. All diese Erfahrungen und Ausbildungen helfen mir hoffentlich, ein guter Schülerberater zu sein - mit offenem Ohr und offener Haltung.